Zertifizierung

2019: IIA stellt Berufsexamina um

Zum 1.1.2019 wurden die Prüfungen zum CIA-Examen umfangreich angepasst. Hintergrund und Änderungen finden Sie hier.

 

2019: Berufsexamina des IIA – Das ändert sich für Sie

Als Grundlage der Änderungen zum 1. Januar 2019 diente eine weltweite Studie des IIA aus dem Jahr 2017.

Beim Certified Internal Auditor (CIA) bzw. Internal Audit Practitioner (IAP) wurde der Fokus darauf gelegt, dass die Kandidaten breites Fachwissen und Fähigkeiten benötigen, um in einer Vielzahl von Bereichen flexibel tätig sein zu können. 

Das CRMA-Examen umfasst nun auch die CCSA-Inhalte. CFSA und CGAP-Examen werden in ein Kursformat mit anschliessendem Test überführt. 

Der Aufbau des CIA-Examens 2019 

Die Prüfung wird weiterhin aus 3 Teilen bestehen, die alle erfolgreich absolviert werden müssen. Dabei besteht der erste Teil aus den Grundlagen der Internen Revision, Teil zwei bezieht sich auf praktische Kenntnisse und Fertigkeiten und im dritten Teil werden alle relevanten betriebswirtschaftlichen Kenntnisse geprüft. 

Dabei sollen Kandidiaten über grundlegende praxisrelevante Fähigkeiten verfügen, wenn sie das Examen erfolgreich ablegt haben.

Nach wie vor bleibt die Aufteilung der Fragenanzahl (1. Teil 125 Fragen / 150 Minuten, 2. Teil 100 Fragen / 120 Minuten und 3. Teil 100 Fragen / 120 Minuten erhalten.

Die Prüfung wird zukünftig gezielter zwei Ebenen abfragen: Zum einen erlerntes theoretisches Wissen, und zum anderen die Anwendung des Grundlagenwissens in der praktischen Ausführung.

Hier Angebot anfragen Crashkurs Certified Internal Auditor, IAP, CRMA  

Welche Änderungen wurden vorgenommen?

Der bestehende Prüfungsstoff (Syllabus) wurde an die aktuellen Berufsgrundlagen der Internen Revision angepasst. Weiter wurde der Stoff genauer auf die einzelnen Themenfelder abgestimmt, was die Dopplung von ähnlichen Examensfragen in einigen Bereichen reduziert. Besonders im dritten Teil des Examens kam es zu erheblichen Veränderungen: Hier wurde auf die für die Arbeit des Internen Revisors wesentlichen Themenfelder konzentriert. 

Im ersten Teil der Prüfung wurde der Prüfungsumfang auf fünf Bereiche erweitert und konkretisiert. Dabei wurde die prozentuale Verteilung der Bereiche an die erhobene Schwerpunksetzung in der Praxis angepasst.

Die fünf Bereiche unterteilen sich nun in:

  • Grundlagen der Internen Revision 15%
  • Unanhängigkeit und Objektivität 15%
  • Fachliche Kompetenz und berufliche Sorgfaltspflicht 18%
  • Qualitätssicherungs- und -verbesserungsprogramm 7%
  • Governance, Risikomanagement und Kontrollen 35%

Teil zwei wurde um einen Bereich erweitert, was zu einer Verschiebung der Fragenanteile führte.

Hierbei ergibt sich nun folgende Aufgliederung:

  • Management der Internen Revision 20%
  • Planung des Auftrages 20%
  • Durchführung des Auftrages 20%
  • Kommunikation der Ergebnisse des Auftrages und Follow-up 20%

In Teil drei macht sich die Konzentration auf die erhobenen erforderlichen Kernkenntnisse bemerkbar. Aus ehemals acht Bereichen werden nun vier Bereiche, die für die Ausübung der Tätigkeit unverzichtbar sind. Diese Grundlagen bestehen aus:

  • Verständnis der Geschäftstätigkeit 35%
  • Informationssicherheit 25%
  • Informationstechnologie 20%
  • Finanz- und Rechnungswesen 20%

Die genauen Veränderungen im Detail beim IIA nachzulesen. > link

Bis Mitte 2019 sind die Änderungen nur für die englische Sprachversion der Prüfung gültig. Die deutschen Examensinhalte werden mitte 2019 aktualisiert. Beim IIA können Sie genau erfahren, wann einzelne Sprachversionen angepasst werden. > link

Unverändert bleiben die Voraussetzungen zum Bestehen der Prüfung. Alle Teilnehmer, die den ersten Teil erfolgreich abgeschlossen haben, können sich auf die Ernennung zum Certified Internal Auditor bewerben, was aber das Bestehen der anderen beiden Teile zur Bedingung hat.

Darüber hinaus werden die Ergebnisse einer Teilprüfung auf eine Skala von 250 bis maximal 750 Scorepunkten übertragen. Teilnehmer, die mehr als 600 Punkte erreicht haben, haben die Teilprüfung bestanden.

Weitere Informationen 

Weitere Informationen enthält eine Broschüre des IIA. > link 

Der SVIR hat eine Liste mit Fragen und Antworten veröffentlicht. > link 

Beim IIA Austria ist eine 8-seitige Broschüre erhältlich. > link

 

Tags: CIA

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen